Kategorie: Rezepte für Kinder (Seite 1 von 3)

Knusprige Ofenschnitzel (außen knusprig, innen saftig!)

Kennt ihr Ofenschnitzel?
Also ich habe meine Schnitzel bisher ja ganz klassisch in der Pfanne zubereitet.
Damit sie aber schön gleichmäßig garen und auch noch schön kross werden, braucht es eine Unmenge an Fett.
Weil ich nicht so viel Butterschmalz verwenden wollte, habe ich sie meist in Olivenöl angebraten und zum Schluss noch etwas Butterschmalz dazugegeben – für den Geschmack.

Aber insgesamt braucht es einfach eine Menge Fett, um ein richtig tolles Ergebnis zu bekommen.
Also habe ich überlegt, ob man sie nicht auch im Ofen machen könnte.
Meine Chicken Nuggets mache ich schließlich auch nicht in der Fritteuse oder der Pfanne.
Allerdings paniere ich diese mit Chips oder Ähnlichem, so bekommen sie schon ihre nötige Portion Fett.

Ofenschnitzel, saftig und kross
Ofenschnitzel, saftig und kross

Die Schnitzel wollte ich aber ganz klassisch mit Paniermehl machen. Allerdings etwas aufgepeppt.
Denn jedes Schnitzel schreit doch förmlich nach Zitrone!
Also kommt in die Panade gleich der Abrieb einer halben Zitrone mit rein.
Wenn ihr eine recht kleine Zitrone erwischt habt, könnt ihr auch ruhig den Abrieb der ganzen Zitrone verwenden.
Und Petersilie passt meiner Meinung nach auch perfekt zu Schnitzel.
Also auch rein damit!

Am einfachsten geht das Panieren mit einer Panierstraße.
Aber ihr könnt auch für das Ei einfach einen tiefen Teller nehmen.

Damit die Schnitzel im Ofen schön knusprig werden, bepinseln wir sie noch mit ein wenig Butterschmalz.
Ihr könnt auch geschmacksneutrales Pflanzenöl nehmen, aber damit werden eure Schnitzel nicht annähernd so lecker wie mit Butterschmalz.
Man schmeckt den Unterschied wirklich!

Dazu passen Röstkartoffeln (sie vertragen auch die 220°, die die Ofenschnitzel brauchen), Pommes oder was ihr sonst so zu Schnitzel mögt. 😉

Kleine Quarkbrötchen mit Johannisbeeren

Kennt ihr Quarkbrötchen?
Normalerweise werden sie aus einem Quark-Öl-Teig gemacht.
Da Butter aber einen viel besseren Geschmack hat, habe ich das Öl einfach gegen Butter ausgetauscht – und habe es nicht bereut!
Der Geschmack ist voller und passt super zu den Johannisbeeren.

Weiterlesen

Klassische Lasagne – extra käsig!

Mal Hand aufs Herz, gibt es bei euch noch so klassische Gerichte wie eine Lasagne oder ein Kartoffel-Gratin?
Ich habe das Gefühl, dass fast nur noch schnelles Essen auf den Tisch den kommt.
Überall sieht man nur noch Superfood, Rezept mit extra vielen Proteinen und natürlich muss alles super schnell gehen.

Ja, ich geb´s ja zu, ich steh auch auf die schnelle Küche. Aber bitte mit leckeren, frischen Zutaten, kein Fertigessen.
Gerne darf auch Superfood mit rein, solange das Essen noch authentisch ist.

Manchmal muss aber einfach Soulfood auf den Tisch. Das darf dann in der Zubereitung ruhig auch mal etwas länger dauern.

Weiterlesen

Babybel-Hackfleischbällchen mit Ofenkartoffeln und Thymian-Sauce

Werbung.

Steht ihr auch so auf Käse?
Ich könnte mich da echt reinlegen. Ob Schimmelkäse, Frischkäse, Schnittkäse, Mozzarella, Burrata oder was auch immer ist mir Schnuppe. Hauptsache Käse!

Und weil Käse dem Gericht immer noch mal einen ganz speziellen würzigen, ganz eigenen Touch verleiht, baue ich ihn relativ oft ins Essen mit ein.

Wie wäre es z.B. mal mit Knusprigen Rosmarin-Parmesan-Kartoffeln, Pasta mit Spinat, Blauschimmelkäse und gerösteten Haselnüssen oder Röstkartoffeln mit Pollo fino und Schafskäse-Dipp?

Weiterlesen

Milchreis ohne Anbrennen – schön fluffig!

Kennt ihr das? Ihr kocht einen leckeren Milchreis, soweit alles prima. Aber dann geht´s ans Saubermachen.
Und natürlich ist der Milchreis mal wieder am Topfboden angebrannt.
Ohne Schrubben geht da gar nichts.

Da bin ich früher lieber auf Pancakes oder Grießbrei ausgewichen, wenn ich meinem Töchterchen etwas Gutes tun wollte.

Seit ich den tollen Trick kenne, bei dem nichts mehr anbrennt, gibt es bei uns aber öfters mal Milchreis.

Weiterlesen

Einfache Plätzchen

Unbezahlte Werbung

Ihr sucht ein einfache Plätzchenrezept, dass sich schnell zubereiten lässt und trotzdem nicht langweilig schmeckt?

Dann sind diese einfachen Ausstechplätzchen genau das Richtige für euch!

Durch das Puddingpulver könnt ihr ganz einfach euren Lieblingsgeschmack auswählen. Schoko, Karamell, Mandel oder doch klassische Vanille?
Bei diesem Grundrezept bringt ihr den gewünschten Geschmack in die Plätzchen.

Weiterlesen

Pizza-Suppe Deluxe

Pizza-Suppe ist ein richtig leckeres, von innen wärmendes Soulfood.

Ich kannte sie bisher nur von anderen Rezepten, habe sie aber noch nie probiert. Allerdings muss ich sagen, dass mir schon die Zutatenliste der Rezepte nicht so richtig zusagte. Mais und Champignons aus Dosen?! Neeeee …

Ich wollte eine Pizza-Suppe Deluxe.

Weiterlesen

Quarkküchlein mit Granatapfelsirup

Kennt ihr Quarkküchlein?

Das sind im Prinzip Pfannkuchen, bei denen ein Teil des Mehls durch Quark ersetzt wird.

Der Vorteil liegt darin, dass sie weniger Kohlenhydrate haben, da auf einen Großteil des Mehls verzichtet wird. Dafür werden sie aber wunderbar saftig und fluffig!

Meine Tochter ist von diesen Quarkküchlein total begeistert! Und das nicht nur, weil sie sie schon selbst zubereiten kann.
(ein Kinderspiel mit 8 Jahren!) 😜

Weiterlesen

Kürbis-Gnocchi mit Salbei-Walnuss-Butter

Herbstzeit ist Kürbiszeit.

Ist das bei euch ähnlich? Wenn ich einen Kürbis in der Hand habe, schwirren mir sofort unzählige Ideen durch den Kopf, was man mit ihm alles Tolles anstellen könnte.

Das reicht von einfachem Ofenkürbis, über Kürbis-Muffins, Pumpkin-Tarte bis zu Kürbis-Pfannkuchen oder Ravioli.

Aber einer meiner ganz großen Favoriten sind Kürbis-Gnocchi mit Salbei-Walnuss-Butter.

Weiterlesen

Bananentörtchen mit Walnüssen und Ahornsirup

Hat Sturmtief Fabienne bei euch auch sämtliche Walnüsse vom Baum gefegt?

Bei uns hielt sich die Zerstörung zum Glück in Grenzen und so habe ich die heruntergefallen Walnüsse gerne für eine leckere Herbst-Süßspeise verwendet!

Die Bananentörtchen gehen superschnell und sind in 30 Minuten auf dem Tisch.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2019 Kochtheke

Theme von Anders NorénHoch ↑