Grüne Sauce oder auch “Grie Soß”, wie der Frankfurter sagen würde, gehört zu Ostern einfach dazu. Eigentlich essen wir sie immer ein paar Tage nach Ostern, um die vielen Ostereier zu verwerten.


Die originale Frankfurter Grüne Sauce wird eigentlich aus Schmand und Saurer Sahne zubereitet. Ich habe letzteres durch Joghurt ersetzt, weil es das Gericht noch etwas “leichter” macht. Zu den Kräutern gehören Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Auch wenn die Kräuter jetzt schon sehr lecker schmecken, haben sie den besten Geschmack eigentlich erst im Mai.

Aber gerade nach so einem langen Winter ist es eine wahre Wohltat, wieder etwas derart erfrischendes auf den Teller zu bringen.

Zur Grünen Sauce gab es bei uns Kartoffeln, einen frisch geräucherten Lachs von meinem Papa (lecker! ?) und natürlich jede Menge Ostereier!

AutorNancy MickCategory

Menge4 Portionen

 400 g Joghurt
 400 g Schmand
 2 TL Senf
 1 Pck. frische Kräuter für grüne Sauce (ca. 300g)
 Salz
 Pfeffer
 Zucker

1

Den Schmand mit dem Joghurt und dem Senf zu einer Sauce glattrühren.

2

Anschließend die Kräuter sehr fein hacken. Ich mache dies am liebsten mit diesem Chinesischen Kochmesser. Es ist sehr scharf und die Kräuter sind im Handumdrehen klein.

3

Die Kräuter in die Sauce einrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Ingredients

 400 g Joghurt
 400 g Schmand
 2 TL Senf
 1 Pck. frische Kräuter für grüne Sauce (ca. 300g)
 Salz
 Pfeffer
 Zucker

Directions

1

Den Schmand mit dem Joghurt und dem Senf zu einer Sauce glattrühren.

2

Anschließend die Kräuter sehr fein hacken. Ich mache dies am liebsten mit diesem Chinesischen Kochmesser. Es ist sehr scharf und die Kräuter sind im Handumdrehen klein.

3

Die Kräuter in die Sauce einrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Grüne Sauce (Grie Soß)