Easy-peasy Pesto-Nudelsalat

Leute aufgepasst, hier kommt der Easy-peasy Pesto-Nudelsalat!
Easy-peasy deshalb, weil er wirklich kinderleicht und obendrein superschnell zubereitet ist!

Pesto bzw. Gewürzpasten fertig zu kaufen, finde ich völlig in Ordnung. Vorausgesetzt, die Zutatenliste ist kurz und es sind nicht irgendwelche seltsam klingende oder gar chemische Zusatzstoffe enthalten.
Ansonsten geht es aber auch ratzfatz, ein Pesto selbst herzustellen!
Falls euch Bärlauch zu “knoblauchlastig” ist, lässt sich dieses leckere Bärlauch-Pesto auch ganz einfach abwandeln und mit Basilikum und Pinienkernen zubereiten.

Das sogenannte Pesto alla Genovese, also ein Pesto auf Basis von Basilikum passt meiner Meinung nach am besten zum Pesto-Nudelsalat Salat.
Wobei ein leckeres Tomaten-Pesto auch sehr gut dazu schmeckt.
Aber das ist natürlich Geschmacksache.

Und was passt zu einem italienischen Nudelsalat?
Genau Tomaten! Und zwar kleine lecker süße Cocktailtomaten. Als herben Ausgleich kommt der Rucola ins Spiel.

Und für den Crunch kommen noch ein paar Pinienkerne obendrüber.

Ein ganz besonderes Aroma bekommen sie übrigens, wenn wir sie kurz ohne Öl in der Pfanne anrösten.

Aber jetzt mal von vorne.
Zuerst kochen wir die Nudeln. Die Sorte ist im Prinzip egal. Aber ich nehme gerne eine Nudelsorte, an der schön viel Pesto kleben bleibt, wie Farfalle, Fusilli oder auch Penne rigatte.

Während die Nudeln kochen, waschen wir schon mal den Rucola und die Tomaten und schneiden letztere gegebenenfalls durch.
Wärenddessen können auch die Pinienkerne schon in der Pfanne rösten.
Falls ihr euer Pesto selbst macht, könnt ihr die Pinienkerne dafür ruhig mit anrösten.
Wenn die Nudeln fertig sind, schreckt sie unbedingt mit kaltem Wasser ab. Dann garen sie nicht nach und das Pesto wird nicht weiter von den Nudeln aufgesogen, sondern bleibt an ihnen haften.
Ich habe beide Varianten probiert. Wenn man das Pesto mit den warmen Nudeln schon vermengt, leidet der Geschmack darunter.

Jetzt vermengen wir die Pasta mit den Tomaten und geben Rucola und Pinenkerne oben drauf.

Und im Nu ist der Easy-peasy Pesto-Nudelsalat auch schon fertig und wartet im Kühlschrank auf seinen Einsatz.

Im Sommer schmeckt er kalt natürlich am besten.
Wir hatten ihn schon oft zum Grillen als Beilage zu Hähnchenbrust oder einem leckeren Steak.
Aber auch zum Mitbringen fürs Buffet ist er super geeignet und kam bisher immer gut an! ?

Rezept für die Blogparade von ur-gesunde Ernährung

AutorNancy MickCategory

Menge3 Portionen

 250 g Farfalle
 200 g Pesto (selbstgemacht oder gekauft)
 15 Cocktail-Tomaten
 1 Handvoll Rucola
 2 EL Pinienkerne
 Parmesan

1

Die Nudeln nach Anleitung kochen und anschließend das Wasser abgießen.
Die Nudeln im Topf lassen und mit dem Pesto vermengen.

Farfalle mit Pesto

2

Die Tomaten halbieren.
Wenn die Nudeln abgekühlt sind, mit den Tomaten, dem Rucola und den Pinienkernen auf Tellern anrichten. Mit Parmesan servieren.

Nudelsalat

Ingredients

 250 g Farfalle
 200 g Pesto (selbstgemacht oder gekauft)
 15 Cocktail-Tomaten
 1 Handvoll Rucola
 2 EL Pinienkerne
 Parmesan

Directions

1

Die Nudeln nach Anleitung kochen und anschließend das Wasser abgießen.
Die Nudeln im Topf lassen und mit dem Pesto vermengen.

Farfalle mit Pesto

2

Die Tomaten halbieren.
Wenn die Nudeln abgekühlt sind, mit den Tomaten, dem Rucola und den Pinienkernen auf Tellern anrichten. Mit Parmesan servieren.

Nudelsalat

Pesto-Nudelsalat

MerkenMerken

MerkenMerken

1 Kommentar

  1. Liebe Nancy,
    ganz herzlichen Dank für deine Teilnahme an der Blogparade Vitamin B12 und Folsäure 🙂 – in dem Rezept steckt reichlich, ich habe es soeben in meine Rezeptsammlung aufgenommen. Das Finale folgt dann am 31.07.,
    bis dahin,
    liebe Grüße
    Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

© 2020 Kochtheke

Theme von Anders NorénHoch ↑