Ich weiß nicht, ob ich es schon irgendwann einmal erwähnt habe, aber früher konnte ich Spaghetti mit Tomatensauce überhaupt nicht leiden.
Zumindest dachte ich das.
Denn meine Wissen um Tomatensauce beschränkte sich leider auf dieses “Halbfertiggericht” einer bekannten Firma, dass nahezu bei jedem Kindergeburtstag auf den Tisch kam.

Kein Wunder also, denn mit Tomatensauce hatte das nun mal gar nichts zu tun.
Als ich dann in der 8. Klasse im Skiurlaub war, stand fürs Abendessen Pasta mit Tomatensauce auf dem Speiseplan. Mir graute davor, aber was sollte ich machen?!
Zu meiner Überraschung sahen die Teller ganz und gar nicht nach Fix-Päckchen aus. Es waren sogar richtige Tomatenstückchen in der Sauce!
Und so habe ich auf einer Tiroler Berghütte zum ersten Mal eine echte Tomatensauce gegessen.
Ich war absolut begeistert!

Burrata mit Spaghetti und Tomatensauce

Auch heute noch mache ich meine Tomatensauce stets mit frischen Tomaten.
Im Winter tun es zur Not auch Tomaten aus der Dose, aber es einfach nicht dasselbe.

Am besten kocht ihr euch eure Tomatensauce jetzt ein, wo es noch schmackhafte Tomaten gibt.
Statt frischer Tomaten könnt ihr auch die Hälfte des Rezepts für Tomatensauce aus dem Ofen nehmen. Die andere Hälfte hebt ihr für kalte Wintertage auf. 😉

Sardellen gibt es für gewöhnlich im Glas mit 80g bzw. 100g. Wenn ihr ein 100g-Glas erwischt habt, ist das auch nicht weiter schlimm. Ihr könnt getrost den gesamten Inhalt in die Pfanne geben.
Bei Oliven greife ich am liebsten zu griechischen Kalamata-Oliven mit Kern.
Sie schmecken einfach viel besser, sind zarter, als wenn ihr sie bereits entkernt kauft.
Und für gewöhnlich sind sie ganz weich, sodass man den Kern einfach rausdrücken kann.

Ja, und viel mehr braucht es für die leckere Sauce auch gar nicht. Noch ein wenig Knoblauch und Oregano und am Ende kommt noch der Burrata über unsere Spaghetti mit Tomatensauce.
Für alle, die Burrata noch nicht kennen. Es ist eine Art Mozzarella. Allerdings ist der Kern richtig cremig, leicht dickflüssig. Er schmilzt quasi im Mund.
Er ist zwar nicht gerade günstig (etwa 3,50€ für 250g), aber dafür haben wir in diesem Essen kein Fleisch. Passt doch.

AutorNancy MickCategory

Menge4 Portionen

 350 g Spaghetti
 80 g Sardellen (eingelegt, im Glas)
 3 Zehen Knoblauch
 20 Oliven
 250 g Burrata
 800 g Tomaten
 Oregano

1

Die Tomaten an der Schale einritzen und kurz in kochendes Wasser geben. Herausnehmen und häuten.

Tomaten häuten

2

Sardellen in eigenem Öl anbraten, gehackten oder gepressten Knoblauch dazugeben.

3

Die Tomaten entkernen, kleinschneiden. Zusammen mit dem Oregano in die Pfanne geben. Kurz köcheln lassen.

Tomaten köcheln lassen

4

Währenddessen die Spaghetti wie gewohnt kochen.

5

Spaghetti sowie kleingeschnittene Oliven in die Pfanne geben, unterheben und auf Tellern anrichten.

Spaghetti und Oliven hinzugeben

6

Den Burrata über die Nudeln geben und mit ein klein wenig Olivenöl beträufeln.

Spaghetti mit Tomatensauce und Burrata servieren

Ingredients

 350 g Spaghetti
 80 g Sardellen (eingelegt, im Glas)
 3 Zehen Knoblauch
 20 Oliven
 250 g Burrata
 800 g Tomaten
 Oregano

Directions

1

Die Tomaten an der Schale einritzen und kurz in kochendes Wasser geben. Herausnehmen und häuten.

Tomaten häuten

2

Sardellen in eigenem Öl anbraten, gehackten oder gepressten Knoblauch dazugeben.

3

Die Tomaten entkernen, kleinschneiden. Zusammen mit dem Oregano in die Pfanne geben. Kurz köcheln lassen.

Tomaten köcheln lassen

4

Währenddessen die Spaghetti wie gewohnt kochen.

5

Spaghetti sowie kleingeschnittene Oliven in die Pfanne geben, unterheben und auf Tellern anrichten.

Spaghetti und Oliven hinzugeben

6

Den Burrata über die Nudeln geben und mit ein klein wenig Olivenöl beträufeln.

Spaghetti mit Tomatensauce und Burrata servieren

Spaghetti mit Tomatensauce und Burrata