Follow my blog with Bloglovin

Man glaubt es kaum, aber Rosenkohl gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsgemüsesorten.

Am liebsten mag ich ihn in der Pfanne geröstet. Egal, ob mit Sardellen angebraten, wie in der leckeren Winterlichen Pasta oder einfach mit ein wenig Zitronensaft und ein, zwei Knoblauchzehen.

In diesem Rezept habe ich auf die Knoblauchzehen verzichtet, denn die befinden sich ja in der Aioli schon reichlich. 😆

Rosenkohl hat mit 9g Kohlenhydrate (auf 100g) zwar mehr, als z.B. Champignons mit ca. 3g oder Spinat mit nur 0,6g, er zählt aber dennoch als Low Carb – Gemüse.


Außerdem ist Rosenkohl ein sehr sättigendes Gemüse. Nach einer Portion geröstetem Rosenkohl halte ich locker bis abends durch.
Und das will schon was heißen. 😆

Wenn ihr auch noch Fett einsparen wollt, könnt ihr anstelle der Aioli einen Joghurt-Dipp mit Schafskäse wie in diesem Rezept für Röstkartoffel dazu machen.

Rosenkohl

Menge1 Portion

 500 g Rosenkohl
 Zitronensaft
 Salz
 Pfeffer
 Olivenöl
 halbes Rezept Einfache Aioli

1

Den Rosenkohl halbieren oder vierteln, je nach Größe.

2

Mit ein wenig Olivenöl in einer Pfanne rösten, bis er gar ist, aber noch Biss hat.

3

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit Aioli servieren.

Rosenkohl servieren

Ingredients

 500 g Rosenkohl
 Zitronensaft
 Salz
 Pfeffer
 Olivenöl
 halbes Rezept Einfache Aioli

Directions

1

Den Rosenkohl halbieren oder vierteln, je nach Größe.

2

Mit ein wenig Olivenöl in einer Pfanne rösten, bis er gar ist, aber noch Biss hat.

3

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit Aioli servieren.

Rosenkohl servieren

Gerösteter Rosenkohl mit Aioli
Please follow and like us: