Zitronenkuchen, ein echter Klassiker!
Dann darf ein Rezept hier auf meinem Blog in der Backabteilung natürlich auf gar keinen Fall fehlen – ist doch klar!
Aber wir reden hier nicht von einem trockenen und staubigen Zitronenkuchen, der leider viel zu lange im Backrohr verbracht hat.

Nein, hier kommt ein Rezept für einen mega saftigen und ultra zitronigen Zitronenkuchen!

Saftiger Zitronenkuchen mit Guss

Damit der Kuchen so richtig schön saftig wird, kommen Buttermilch und Öl in den Teig! Denn das macht den Teig schön feucht.
Und natürlich darf eine ordentliche Ladung Zitrone nicht fehlen!

Wir brauchen für diesen Kuchen ganze drei Zitronen.
Und damit unser Kuchen so ultra zitronig wird, nehmen wir sowohl den Saft, als auch die Schale.
Deshalb solltet ihr unbedingt Bio-Zitronen verwenden!

Zitronenkuchen mit Guss

Ich sag´s euch, Leute, dieser Zitronenkuchen ist der Hammer!
Aber keine Angst, er ist nicht zu sauer.
Er darf zurecht das Siegel *von Kindern getestet und für gut befunden* tragen. 😉

Aber fangen wir doch mal von vorne an:
Zuerst verrühren wir Zucker, Eier und Buttermilch, bis sich der Zucker gelöst hat.
Dann reiben wir die Zitronenschale von zwei der drei Zitronen ab und pressen anschließend den Saft aus.
Das geht am besten, indem wir die Zitronen auf der Arbeitsplatte mit Druck ein paar Mal kräftig hin und her rollen.
Dann schneiden wir die Zitrone durch und pressen den Saft direkt in die Rührschüssel.
Das Rapsöl rühren wir jetzt ebenfalls ein.

Stück Zitronenkuchen

Als nächstes geben wir das Mehl und das Backpulver in ein Sieb und sieben beides in die Schüssel.
Das Mehl-Backpulvergemisch rühren wir nur noch kurz ein, bis gerade kein Mehl mehr zu sehen ist.
Den Teig geben wir in eine gefettete und gemehlte Kastenform und schieben den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 40-45 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Der Kuchen ist fertig, wenn kein Teig mehr an einem Holzstäbchen kleben bleibt.
Also, Zitronenkuchen rausholen und mit einem Stäbchen oder einer Gabel mehrfach einstechen.
Jetzt reiben wir die Zesten der verbliebenen Zitrone ab und stellen sie beiseite. Den Zitronensaft pressen wir gleichmäßig direkt über dem Kuchen aus, sodass sich der noch warme Kuchen schön mit dem Saft vollsaugt.

Saftiger Zitronenkuchen

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, stürzen wir ihn.
Aus Puderzucker und Milch rühren wir den Guss an und verteilen ihn über dem Zitronenkuchen.
Jetzt garnieren wir unser Baby noch mit den übrig gebliebenen Zitronenzesten.

AutorNancy MickCategory

Zitronenkuchen

Menge1 Portion

 200 g Zucker
 200 ml Buttermilch
 4 Eier
 3 Bio Zitronen
 80 ml Rapsöl
 250 g Mehl
 1 Pck. Backpulver
 Für den Guss:
 150 g Puderzucker
 4 EL Milch

1

Zucker, Eier und Buttermilch verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat.

2

Von 2 Zitronen Zesten abreiben und den Saft auspressen.

3

Zitronenzesten, Zitronensaft sowie das Rapsöl zum Teig geben und einrühren.

4

Das Mehl mit Backpulver sieben und kurz einrühren.

5

Den Teig in eine gefettete und gemehlte Form geben und bei 180° Ober-/Unterhitze für 40-45 Minuten backen.
--> Stäbchenprobe

6

Den Kuchen rausholen und mit einem Stäbchen oder einer Gabel mehrfach einstechen.
Die Zesten der verbliebenen Zitronen abreiben und zur Seite stellen, den Zitronensaft über den noch heißen Kuchen gießen.
Kuchen abkühlen lassen.

7

Aus Puderzucker und Milch einen Guss anrühren und über den vollständig erkalteten und aus der Form gelösten Kuchen geben.
Mit den Zesten garnieren.

Ingredients

 200 g Zucker
 200 ml Buttermilch
 4 Eier
 3 Bio Zitronen
 80 ml Rapsöl
 250 g Mehl
 1 Pck. Backpulver
 Für den Guss:
 150 g Puderzucker
 4 EL Milch

Directions

1

Zucker, Eier und Buttermilch verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat.

2

Von 2 Zitronen Zesten abreiben und den Saft auspressen.

3

Zitronenzesten, Zitronensaft sowie das Rapsöl zum Teig geben und einrühren.

4

Das Mehl mit Backpulver sieben und kurz einrühren.

5

Den Teig in eine gefettete und gemehlte Form geben und bei 180° Ober-/Unterhitze für 40-45 Minuten backen.
--> Stäbchenprobe

6

Den Kuchen rausholen und mit einem Stäbchen oder einer Gabel mehrfach einstechen.
Die Zesten der verbliebenen Zitronen abreiben und zur Seite stellen, den Zitronensaft über den noch heißen Kuchen gießen.
Kuchen abkühlen lassen.

7

Aus Puderzucker und Milch einen Guss anrühren und über den vollständig erkalteten und aus der Form gelösten Kuchen geben.
Mit den Zesten garnieren.

Mega saftiger Zitronenkuchen