Endlich ist wieder Spargelsaison! Eigentlich warte ich schon im Juli darauf, dass es endlich wieder losgeht! ?
Früher habe ich Spargel ganz klassisch im Topf gemacht. Ich habe mir sogar extra einen Spargekochtopf zugelegt… um dann zwei Wochen später festzustellen, dass Spargel aus dem Ofen wesentlich aromatischer ist, als gekochter! Und er wird auch nicht so labbrig weich und wässrig. Kurz gesagt, der Spargeltopf hat einen hübschen Platz im Kellerschrank gefunden.

Ich mag es sehr gerne, wenn der Spargel ein wenig anbräunt. Wenn ihr das nicht mögt, könnt ihr die Auflaufform mit Alufolie abdecken. Dann wird er quasi dampfgegargt. Eventuell müsst ihr dann aber die Garzeit anpassen. Ebenso bei sehr dicken Stangen.

Bei uns gab es diesmal ganz klassisch gekochte Kartoffeln, Kochschinken und eine Sauce Hollandaise dazu. Er passt aber auch super zu Geflügel oder Schnitzel!
Was ist denn eure Lieblingbeilage zu weißem Spargel?

Menge1 Portion

 1 kg weißer Spargel
 30 g Butter
 3 EL Olivenöl
 Salz
 Pfeffer

1

Den Spargel vom holzigen Ende befreien und etwa die unteren 2/3 schälen. Dann erst waschen. Denn nasser oder feuchter Spargel lässt sich nicht so schön schälen, wie trockener.
In eine Auflaufform geben und mit Butterflöckchen belegen. Salzen und Pfeffern und mit dem Olivenöl beträufeln.

2

Bei 200° ewta 45 Minuten backen. Ab und zu wenden.

Ingredients

 1 kg weißer Spargel
 30 g Butter
 3 EL Olivenöl
 Salz
 Pfeffer

Directions

1

Den Spargel vom holzigen Ende befreien und etwa die unteren 2/3 schälen. Dann erst waschen. Denn nasser oder feuchter Spargel lässt sich nicht so schön schälen, wie trockener.
In eine Auflaufform geben und mit Butterflöckchen belegen. Salzen und Pfeffern und mit dem Olivenöl beträufeln.

2

Bei 200° ewta 45 Minuten backen. Ab und zu wenden.

Ofenspargel