Schweizer Rösti mit Meerrettich-Lachs-Dipp

Schweizer Rösti mit Meerrettich-Lachs-Dip

Kartoffeln koche ich eigentlich immer auf Vorrat.
Aus den Resten mache ich mir dann Bratkartoffeln, Kartoffelbrot oder wie hier Schweizer Rösti.

Wichtig ist bei diesem Rezept allerdings, dass ihr die Kartoffeln nicht komplett gar kocht.
Sonst könnte euer Rösti zu einem gruseligen Matsch-Fladen mutieren.

Lasst die Kartoffeln komplett auskühlen und stellt sie dann über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank.

Am besten nehmt ihr außerdem eine festkochende Kartoffelsorte.
Die werden beim Braten schön knusprig und behalten die Form.

Der Meerrettich-Dip ist richtig schön würzig. Ich verwende immer den scharfen Meerrettich oder rasple ihn direkt selbst.
Wenn ihr lieber Sahnemeerrettich mögt, könnt ihr den natürlich auch nehmen.

Beim Lachs setzte ich auf Wildlachs. Genauer gesagt Rotlachs, auch bekannt als Sockeye.
Er hat eine kräftig orange Farbe, fast schon etwas quietschig und ist viel fettärmer, als herkömmlicher Lachs.

Dazu passt ein einfacher grüner Salat oder ein Gurkensalat.


Schweizer Rösti mit Meerrettich-Lachs-Dipp Rezept

Menge1 Portion

 200 g Wildlachs
 3 EL Meerrettich
 1 EL Zitronensaft
 0,50 Bund Schnittlauch
 1 kg Kartoffeln, festkochend
 Butterschmalz
 Salz
 Pfeffer
 Muskat

1

Die Kartoffeln nicht ganz gar kochen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
Über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

2

Aus Schmand, Meerrettich, Zitronensaft und kleingeschnittenem Schnittlauch einen Dip anrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Den Lachs kleinschneiden und unter den Dipp rühren.

4

Die Kartoffeln raspeln, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Kartoffeln raspeln

5

In einer Pfanne den Butterschmalz erhitzen, die komplette Kartoffelmassen hineingeben und leicht andrücken.
Bei mittlerer Hitze etwa 5-10 Minuten brutzeln, bis die Rösti von oben warm ist.
Wenden und nochmal brutzeln, bis er von der anderen Seite ebenfalls leicht gebräunt ist.

Rösti braten

6

Mit dem Meerrettich-Dip servieren.

Rösti servieren

Ingredients

 200 g Wildlachs
 3 EL Meerrettich
 1 EL Zitronensaft
 0,50 Bund Schnittlauch
 1 kg Kartoffeln, festkochend
 Butterschmalz
 Salz
 Pfeffer
 Muskat

Directions

1

Die Kartoffeln nicht ganz gar kochen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
Über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

2

Aus Schmand, Meerrettich, Zitronensaft und kleingeschnittenem Schnittlauch einen Dip anrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Den Lachs kleinschneiden und unter den Dipp rühren.

4

Die Kartoffeln raspeln, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Kartoffeln raspeln

5

In einer Pfanne den Butterschmalz erhitzen, die komplette Kartoffelmassen hineingeben und leicht andrücken.
Bei mittlerer Hitze etwa 5-10 Minuten brutzeln, bis die Rösti von oben warm ist.
Wenden und nochmal brutzeln, bis er von der anderen Seite ebenfalls leicht gebräunt ist.

Rösti braten

6

Mit dem Meerrettich-Dip servieren.

Rösti servieren

Schweizer Rösti mit Meerrettich-Lachs-Dip
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere