Werbung.

Steht ihr auch so auf Käse?
Ich könnte mich da echt reinlegen. Ob Schimmelkäse, Frischkäse, Schnittkäse, Mozzarella, Burrata oder was auch immer ist mir Schnuppe. Hauptsache Käse!

Und weil Käse dem Gericht immer noch mal einen ganz speziellen würzigen, ganz eigenen Touch verleiht, baue ich ihn relativ oft ins Essen mit ein.

Wie wäre es z.B. mal mit Knusprigen Rosmarin-Parmesan-Kartoffeln, Pasta mit Spinat, Blauschimmelkäse und gerösteten Haselnüssen oder Röstkartoffeln mit Pollo fino und Schafskäse-Dipp?

Heute habe ich Babybel verwendet. Die Form ist perfekt für Hackfleischküchlein und der Käse zerläuft schön.

Der Babybel kommt einfach in die Mitte des Hackfleischs und wird angebraten.
Dazu gibt es Kartoffelstückchen aus dem Ofen, die vor dem Servieren in Butter geschwenkt werden.

Wenn ihr gerne Rosmarin mögt, gebt ihr den einfach mit in die Schüssel. Oder Paprikapulver, eine gepresste Knoblauchzehe oder eine Gewürzmischung.
Was auch immer euch gefällt.

Dazu gibt es eine einfache aber sehr leckere Thymian-Sauce.
Dafür braucht ihr nur Senf, Tomatenmark, Thymian, eine halbe Zwiebel und Kochsahne.

Wir hatten hier gebratenen Zucchini als Beilage. Ein einfacher grüner Salat tut es aber auch.

AutorNancy MickCategory

Babybel-Hackfleisch mit Ofenkartoffeln Rezept

Menge4 Portionen

 350 g Bio-Rinderhack
 4 Babybel
 3 EL Senf, mittelscharf
 1 TL Paprikapulver, edelsüß
 1 Ei
 40 g Semmelmehl
 800 g Kartoffeln
 0,50 Zwiebel
 2 EL Tomatenmark
 1 EL Butter
 Salz
 Pfeffer
 300 ml Kochsahne (15% Fett)
 Thymian

1

Den Ofen auf 200°C Heißluft vorheizen.
Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und für ca. 40 Minuten in den Backofen schieben.

Kartoffeln schneiden

2

Das Hackfleisch mit Ei, Semmelmehl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver sowie 1 El Senf vermengen.

3

Das Hackfleisch in vier Teile teilen. Jeden Teil etwas platt drücken, einen Babybel darauflegen und mit dem Hackfleisch umschließen.
In einer Pfanne rundherum anbraten.

Hackfleisch füllen

4

Für die Sauce eine halbe Zwiebel kleinschneiden und zusammen mit dem restlichen Senf, Tomatenmark und Thymian kurz anrösten. Mit Sahne ablöschen, kurz köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Thymian-Sauce kochen

5

Die Kartoffeln aus dem Ofen holen und in eine Schüssel geben. Die Butter dazugeben, salzen und durchschwenken.

Kartoffeln in Butter schwenken

6

Hackfleischbällchen, Kartoffeln sowie die Sauce auf Tellern anrichten und servieren.

Servieren

Ingredients

 350 g Bio-Rinderhack
 4 Babybel
 3 EL Senf, mittelscharf
 1 TL Paprikapulver, edelsüß
 1 Ei
 40 g Semmelmehl
 800 g Kartoffeln
 0,50 Zwiebel
 2 EL Tomatenmark
 1 EL Butter
 Salz
 Pfeffer
 300 ml Kochsahne (15% Fett)
 Thymian

Directions

1

Den Ofen auf 200°C Heißluft vorheizen.
Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und für ca. 40 Minuten in den Backofen schieben.

Kartoffeln schneiden

2

Das Hackfleisch mit Ei, Semmelmehl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver sowie 1 El Senf vermengen.

3

Das Hackfleisch in vier Teile teilen. Jeden Teil etwas platt drücken, einen Babybel darauflegen und mit dem Hackfleisch umschließen.
In einer Pfanne rundherum anbraten.

Hackfleisch füllen

4

Für die Sauce eine halbe Zwiebel kleinschneiden und zusammen mit dem restlichen Senf, Tomatenmark und Thymian kurz anrösten. Mit Sahne ablöschen, kurz köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Thymian-Sauce kochen

5

Die Kartoffeln aus dem Ofen holen und in eine Schüssel geben. Die Butter dazugeben, salzen und durchschwenken.

Kartoffeln in Butter schwenken

6

Hackfleischbällchen, Kartoffeln sowie die Sauce auf Tellern anrichten und servieren.

Servieren

Babybel-Hackfleischbällchen mit Ofenkartoffeln und Thymian-Sauce