Ofenschafskäse

Dieser Ofenschafskäse gehört dieses Jahr zu meinen absoluten Rennern.
Es ist eines der Gerichte, von denen ich gar nicht genug bekommen kann.
Und die Zutaten sowie Zubereitung sind obendrein auch noch so simple, dass ich mich frage, wieso ich da nicht schon eher drauf gekommen bin.

Habt ihr manchmal auch solche Geistesblitze?
Ich meine, dass Schafskäse, Oliven und getrocknete Tomaten gut zusammenpassen, wusste ich.
Diese Kombi habe ich immerhin schon in meinem Mediterranen Dip zum Grillen zum Besten gegeben.

Also wieso daraus nicht auch ein leckeres Abendessen oder einen Snack zaubern?
Und wisst ihr, was das Beste ist?
Unser Ofenschäfskäse gehört in die Kategorie low carb-Rezepte und ist mega lecker!

Zubereitung Ofenschafskäse

Der Ofenschafskäse ist super schnell zubereitet, weil wir ihn quasi einfach nur in den Ofen schieben müssen.
Okay, zwei, drei Dinge gibt es schon zu tun, aber es ist von der Zubereitung eines der einfachsten und schnellsten Gerichte auf dem Blog.

Wir legen also den Schafskäse in eine kleine Auflaufform.
Falls ihr keine habt, geht auch ein ofenfester Teller.

Die Softtomaten, oder ersatzweise in Öl eingelegte Tomaten, schnippeln wir klein.
Die Zwiebeln schneiden wir in Ringe.
Dann legen wir sie zusammen mit den Oliven auf den Schafskäse in die Auflaufform.

Jetzt beträufeln wir unseren Ofenschafskäse noch mit ein wenig gutem Olivenöl und streuen die Kräuter darüber.
Pfeffer drauf und für ca. 30 Minuten bei 200°C in den Ofen.

Schafskäse in Auflaufform geben

Und das Ergebnis ist echt der Hammer!
Der Schafskäse wird im Ofen supercremig, die Zwiebeln geben ein leicht süßliches Röstaroma ab.
Dazu die würzigen Oliven und Tomaten, ein paar Kräuter…
Leute, ich fang gleich wieder an zu sabbern…

Ehrlich, ich bin von diesem Gericht so richtig begeistert.
Bei derartigen Temperaturen gibt es dazu einfach nur einen leckeren, frischen Salat und vielleicht ein Dinkel-Baguette oder Schnelles Fladenbrot vom Grill.

Ofenschafskäse servieren

Mehr braucht es nicht.
Wenn ihr allerdings ein „richtiges“ Essen haben wollt, passen Reis oder auch Nudeln sehr gut dazu.
Da der Schafskäse im Ofen richtig schön cremig und weich wird, lässt er sich sehr schön mit Nudeln oder Reis vermengen.

Dann vielleicht noch einen knackigen Feldsalat dazu?

Hier geht´s zum Newsletter!

AutorNancy MickCategory

Ofenschafskäse Rezept

Menge1 Portion

 200 g Schafskäse
 50 g getrocknete Softtomaten
 10 Oliven
 ½ Zwiebel in Ringe
 Oregano
 Thymian
 Pfeffer
 Olivenöl

1

Die Tomaten klein schneide, die Zwiebel in Ringe.

2

Den Schafskäse in eine kleine Auflaufform legen.
Die Tomaten, Zwiebeln und Oliven darüber verteilen.
Mit Olivenöl beträufeln und mit den Kräutern sowie Pfeffer würzen.

3

Bei 200°C etwa 30 Minuten backen.
(Alternativ 180° Umluft)

Ingredients

 200 g Schafskäse
 50 g getrocknete Softtomaten
 10 Oliven
 ½ Zwiebel in Ringe
 Oregano
 Thymian
 Pfeffer
 Olivenöl

Directions

1

Die Tomaten klein schneide, die Zwiebel in Ringe.

2

Den Schafskäse in eine kleine Auflaufform legen.
Die Tomaten, Zwiebeln und Oliven darüber verteilen.
Mit Olivenöl beträufeln und mit den Kräutern sowie Pfeffer würzen.

3

Bei 200°C etwa 30 Minuten backen.
(Alternativ 180° Umluft)

Ofenschafskäse

2 Kommentare

  1. Unser aktuelles Soulfood 🤤
    Innerhalb von zwei Wochen schon das zweite Mal gemacht. Auch leicht abwandelbar…. Heute mit Knoblauch und Peperoni, dazu ein Fladenbrot. Einfach, gut, lecker. So mag ich das…
    Auch Deine anderen Rezepte klingen richtig gut. Ich werde noch einiges nachkochen…
    Vielen Dank für die leckere Inspiration… Und weiter so…👍😊
    Liebe Grüße
    Dani

    • Nancy Mick

      11. Oktober 2022 at 20:26

      Liebe Dani,
      es freut mich sehr, dass euch meine Rezepte gefallen! 😃
      Peperoni passen in der Tat sehr gut dazu!
      Muss ich demnächst auch mal wieder machen!

      Liebe Grüße
      Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Kochtheke

Theme von Anders NorénHoch ↑