Schnelles Fladenbrot vom Grill

Leute, dieses Fladenbrot vom Grill ist der Burner!
Es ist superschnell zubereitet und liegt in 5 Minuten auf dem Grill!


Da bleibt noch genug Zeit für einen Orientalischen Couscous-Salat mit gegrillter Ananas oder eine einfache Aioli zum Dippen.

Dieses Rezept ist auf Dinkelmehl ausgelegt. Wenn ihr normales Weizenmehl nehmt, müsst ihr die Menge eventuell anpassen. Der Teig sollte nicht mehr klebrig sein, dann könnt ihr ihn gut verarbeiten.

Fladenbrote vom Grill

Ich verwende für die Fladenbrote Sahnejoghurt mit 10% Fett, auch als griechischer Joghurt bekannt. Selbstverständlich könnt ihr auch hier einen geringeren Fettgehalt wählen. Dann müsst ihr einfach schauen, dass es mit der Mehlmenge passt, weil der Joghurt dünner ist als Sahnejoghurt.

Aber eigentlich könnt ihr nichts falsch machen. Wenn der Teig zu klebrig ist, gebt ihr noch Mehl hinzu, wenn er zu fest ist, noch ein wenig Joghurt.

Fladenbrot vom Grill

Wir können die Fladenbrote vom Grill auch super vorbereiten und abgedeckt an einem nicht allzu warmen Ort zur Seite stellen.

Ich bereite sie allerdings meist frisch zu. Denn wie schon erwähnt, sind die Fladen in 5 Minuten bereit für den Grill.

Durch das Olivenöl, mit dem die Fladenbrote eingepinselt werden, bekommen sie einen schönen glanz, sie leuchten quasi richtig.
Wenn ihr lieber ein mattes, rustikales Fladenbrot wollt, verzichtet einfach auf das Olivenöl.

Schnelles Faldenbrot

Dieses Rezept ist übrigens ein Grundrezept. Ihr könnt das Fladenbrot vom Grill nach eurem eigenen Geschmack verfeinern.

Sehr gut schmecken sie, wenn ihr Kräuter in den Teig einarbeitet. Rosmarin oder Thymian zum Beispiel. Aber auch Gewürze wie Paprikapulver oder Curry sind toll. Sogar mit klein geschnittenen Chilis schmecken sie super.

Habt ihr sonst noch tolle Ideen, womit man sie verfeinern kann – immer her damit!

Die Fladenbrote passen sehr gut als Beilage zu Gegrilltem, Salaten oder auch zu dieser Burrito Bowl.

So, nun lasst´s euch schmecken! ?

AutorNancy MickCategory

Faldenbrot vom Grill Rezept

Menge1 Portion

 250 g Sahnejoghurt, 10% Fett
 350 g Dinkelmehl, 630
 ½ TL Salz
 2 TL Weinsteinbackpulver
 1 EL Olivenöl (opt.)

1

Alle Zutaten bis auf das Olivenöl gut miteinander verkneten.
Das geht am besten, wenn ihr alles erst mit einem Löffel verrührt und dann erst die Hände nehmt. Es ist nämlich eine recht klebrige Angelegenheit.

2

Den Teig in 6 gleich große Kugeln teilen.
Mit der Hand platt drücken und mit den Fingern rundherum immer wieder leicht in die Breite ziehen, sodass Fladen entstehen.
Werden sie nicht sofort gegrillt, bitte mit ein wenig Mehl bestäuben und mit einem Handtuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.

3

Wer mag, mit Olivenöl bestreichen und auf dem Rost von beiden Seiten grillen. Dabei entstehen tolle Blasen auf der Oberseite.
Bitte nicht aus den Augen lassen, die Fladen verbrennen schnell.

4

Nach dem Grillen abdecken, damit sie nicht fest werden.

Ingredients

 250 g Sahnejoghurt, 10% Fett
 350 g Dinkelmehl, 630
 ½ TL Salz
 2 TL Weinsteinbackpulver
 1 EL Olivenöl (opt.)

Directions

1

Alle Zutaten bis auf das Olivenöl gut miteinander verkneten.
Das geht am besten, wenn ihr alles erst mit einem Löffel verrührt und dann erst die Hände nehmt. Es ist nämlich eine recht klebrige Angelegenheit.

2

Den Teig in 6 gleich große Kugeln teilen.
Mit der Hand platt drücken und mit den Fingern rundherum immer wieder leicht in die Breite ziehen, sodass Fladen entstehen.
Werden sie nicht sofort gegrillt, bitte mit ein wenig Mehl bestäuben und mit einem Handtuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.

3

Wer mag, mit Olivenöl bestreichen und auf dem Rost von beiden Seiten grillen. Dabei entstehen tolle Blasen auf der Oberseite.
Bitte nicht aus den Augen lassen, die Fladen verbrennen schnell.

4

Nach dem Grillen abdecken, damit sie nicht fest werden.

Schnelles Fladenbrot vom Grill

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

8 Kommentare

  1. Welche Temperatur soll der Gasgrill haben?

    • Nancy Mick

      7. Mai 2020 at 11:45

      Hallo Mark,

      mit dem Gasgrill kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.
      Mein Kohlegrill hat ca. 200° wenn ich sie drauflege. Wenn er heißer ist, muss ich das Kohleblech ein paar Stufen runterkurbeln.
      Der Teig ist aber total unproblematisch.
      Probier es einfach mal aus und bleib dabei stehen, damit sie nicht verbrennen.
      Da sie recht dünn sind, backen sie schnell durch.

      Liebe Grüße
      Nancy

  2. Mega!
    Hab’s mit Soyajoghurt gemacht (und dann gefüllt), hat ebenfalls genial funktioniert. Evt. gehört dann etwas mehr Mehl dazu, sie waren bei mir sehr sehr klebrig und ließen sich ohne Mehl drunter von keiner Oberfläche gescheit abziehen.
    Danke für das tolle Rezept!

    • Nancy Mick

      22. Juli 2020 at 20:40

      Ja, mit dem Mehl ist immer so eine Sache, da muss man oft nach Gefühl gehen und einfach noch ein bissi mehr dazu geben.
      Sobald man den Teig kneten kann und er nicht mehr klebt, ist es richtig.
      Liebe Grüße
      Nancy

  3. Hab das Brot eben zufällig entdeckt auf der Jagd nach einem schnellen Brot zum Grillen… ich hab ein Probestück in der Pfanne gebacken und wir haben direkt vernichtet 😋 sehr geil… vielen Dank für das tolle Rezept, das wird’s bei uns definitiv öfter geben, zu Currys, zum Grillen, einfach lecker und so schnell gemacht🥰
    Liebe Grüße
    Caro

  4. Das liest sich super!
    Frage: kann ich die Fladen auch in der Eisenpfanne backen?

    • Nancy Mick

      28. Juni 2021 at 14:15

      Ja klar, das geht.
      Aber bitte nur bei geringer bis mittlerer Hitze.
      Die Fladen sollten rundherum etwas bemehlt sein, dann kannst du sie ohne Fett backen.

      Liebe Grüße und gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2022 Kochtheke

Theme von Anders NorénHoch ↑