Johannisbeer-Scones

Werbung-

WOW, ich bin verliebt! Und zwar in diese himmlisch leckeren, außen knusprig und innen mürbe, saftigen Johannisbeer-Scones! ?

Ich habe vor ein paar Jahren mal ein Rezept ausprobiert, das mich nicht wirklich vom Hocker gehauen hat. Absolut kein Vergleich zu diesen Babys hier!

Ganz ehrlich, ich war selbst überrascht!
Vielleicht liegt es an der Sahne und der Extraportion Butter, denn diese Scones sind bei weitem nicht so trocken, wie das Original aus England.

Ich hoffe, ihr befindet euch nicht gerade auf Diät. Falls doch, legt unbedingt einen Cheatday ein. Es lohnt sich zu 100%!
Leider konnte ich meine Finger nicht davon lassen und habe gleich zwei auf einmal verdrückt. Den Rest habe ich schnell verschenkt, sonst wäre es das für dieses Jahr mit der Bikini-Figur.

Die Scones schmecken übrigens am besten mit Crème fraîche und Johannisbeermarmelade.
Mein Mann meint, Quark würde auch gut schmecken, ich sehe das leider nicht so. ?

Traditionell wird zu Scones Clotted Cream gereicht. Die ist jedoch noch gehaltvoller als Crème fraîche.

Überrascht war ich übrigens auch über die Zubereitungszeit. Der Teig ließ sich super verarbeiten, obwohl er mir erst ein wenig klebrig vorkam. So waren die Scones ruckzuck im Ofen und nach 25 Minuten auch schon wieder draußen.

Frisch schmecken sie natürlich am besten! Sobald sie abgekühlt sind mit Puderzucker bestäubt servieren.

Lasst es euch schmecken!

Johannisbeer Scones Rezept

Menge1 Portion

 250 g Dinkelmehl 630, evtl. mehr
 200 ml Sahne
 80 g kalte Butter
 2 TL Weinsteinbackpulver
 4 EL Zucker
 ½ TL Salz
 100 g Johannisbeeren
 1 EL Milch
 Puderzucker
 opt. Crème fraîche
 opt. Johannisbeermarmelade

1

Das Mehl mit dem Backpulver, Zucker und Salz vermischen.
Dann alles mit der Butter verkneten. Das geht am besten, indem man kleine Stückchen Butter in die Trockenmasse gibt und dann alles zwischen den Händen reibt, bis Krümel entstehen.

Teig kneten

2

Anschließend die Sahne und die Johannisbeeren dazugeben und grob einarbeiten, nicht mehr kneten!
(sollte der Teig zu klebrig sein, noch mehr Mehl in den Teig geben)

Sahne und Johannisbeeren einarbeiten

3

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von etwa 3 Zentimeter Höhe formen.
Mit einem in Mehl getauchten Messer in acht "Kuchenstücke" schneiden.

Teig in acht Teile teilen

4

Bei 200° C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen. Dann die Scones mit Milch einpinseln und noch mal für 5 Minuten backen. So werden sie außen leicht knusprig.

Scones backen

5

Auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen!

Mit Marmelade servieren

Ingredients

 250 g Dinkelmehl 630, evtl. mehr
 200 ml Sahne
 80 g kalte Butter
 2 TL Weinsteinbackpulver
 4 EL Zucker
 ½ TL Salz
 100 g Johannisbeeren
 1 EL Milch
 Puderzucker
 opt. Crème fraîche
 opt. Johannisbeermarmelade

Directions

1

Das Mehl mit dem Backpulver, Zucker und Salz vermischen.
Dann alles mit der Butter verkneten. Das geht am besten, indem man kleine Stückchen Butter in die Trockenmasse gibt und dann alles zwischen den Händen reibt, bis Krümel entstehen.

Teig kneten

2

Anschließend die Sahne und die Johannisbeeren dazugeben und grob einarbeiten, nicht mehr kneten!
(sollte der Teig zu klebrig sein, noch mehr Mehl in den Teig geben)

Sahne und Johannisbeeren einarbeiten

3

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von etwa 3 Zentimeter Höhe formen.
Mit einem in Mehl getauchten Messer in acht "Kuchenstücke" schneiden.

Teig in acht Teile teilen

4

Bei 200° C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen. Dann die Scones mit Milch einpinseln und noch mal für 5 Minuten backen. So werden sie außen leicht knusprig.

Scones backen

5

Auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen!

Mit Marmelade servieren

Johannisbeer-Scones

2 Kommentare

  1. Gabriele Gallenberger

    21. Juli 2019 at 14:06

    Super Rezept war sehr sehr lecker

    • Nancy Mick

      21. Juli 2019 at 15:34

      Vielen Dank, liebe Gabriele!
      Freut mich, dass es euch so gut geschmeckt hat.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

© 2019 Kochtheke

Theme von Anders NorénHoch ↑