Werbung
Ja, richtig gelesen: Wir backen Kinderriegel-Plätzchen!
Mein Rezept für Schokobon-Plätzchen hat bei euch richtig eingeschlagen!
Und deshalb wollte ich euch das Rezept für Kinderriegel-Plätzchen natürlich nicht vorenthalten.

Wir brauch – wie so oft – wieder einen ganz einfachen 123 Mürbeteig.
Er ist für viele Plätzchen wie besagte Schokobon-Plätzchen, Spitzbuben wie vom Bäcker oder Tonkabohnen-Plätzchen die Grundlage.

Plätzchen mit Kinderriegel

Aus einfachem Mürbeteig kann man unglaublich viel machen.
Und er ist einfach herzustellen und nahezu gelingsicher.
Deshalb verwende ich ihn so gerne.

Wichtig ist, dass die Zutaten rasch verknetet werden (aber bitte nicht tot kneten!) und er anschließend gut gekühlt wird.
Auch beim Verarbeiten sollte man sich nicht unendlich viel Zeit lassen, da er sonst im Ofen vielleicht auseinander läuft.

Zarte Kinderriegel-Kekse

Das hört sich jetzt aber dramatischer an, als es ist.
Im Grunde müssen wir rasch kneten und den Teig vor dem Verarbeiten kühlen.
Wenn man diese zwei Kleinigkeiten beachtet, dürfte eigentlich nichts schief gehen.

Ich wurde ein paar Mal gefragt, ob es normal sei, dass der Teig klebe.
Nein, der Teig sollte nicht kleben. Und nach dem Kühlen schon gar nicht.
Dann habt ihr ihn entweder nicht lange genug geknetet, ein zu großes Ei verwendet, oder am schlimmsten: Margarine statt Butter verwendet.

Kinderriegel-Kekse

So, jetzt zurück zu den Kinderriegel-Plätzchen.
Wir nehmen also die Hälfte unseres gut gekühlten Teigs aus dem Kühlschrank und teilen ihn in der Mitte.
Diese beiden Hälften teilen wir nochmal und haben dann vier Teigstücke. Diese teilen wir jeweils nochmal und haben acht. Noch ein letztes mal teilen und wir haben genau 16 kleine Teigstücke, also ein Blech.

Kinderriegel-Plätzchen backen

Jedes Teigstück rollen wir zügig grob zu einer Kugel, drücken es platt, legen ein Stück Kinderriegel falsch herum rein und verschließen den Teig anschließend.
Jetzt rollen wir die Teigstücke wieder zu einer Kugel und legen sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.

Kinderriegel Plätzchen

Bei 200° Heißluft kommen die Plätzchen für ca. 10 Minuten in den Ofen.
Dann nehmen wir sie heraus und wälzen sie noch warm in Puderzucker.

AutorNancy MickCategory

Plätzchen mit Kinderriegelfüllung

Menge32 Portionen

 300 g Mehl
 200 g Butter
 100 g Puderzucker
 1 Ei, Größe M
 1 Prise Salz
 7 Stück Kinderriegel
 Puderzucker zum Wälzen

1

Mehl, Butter, Puderzucker, Salz und Ei zu einem Teig kneten und für 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.
Der Teig muss richtig kalt sein.

2

Die Hälfte des Teigs herausnehmen.
Etwa walnussgroße Teigstücke abmachen, zu Kugeln rollen, platt drücken, ein Stück Kinderriegel falsch herum rein legen, zuklappen und wieder zu Kugeln rollen.

3

Auf ein Backblech legen und bei 200° C Heißluft für ca. 10 Minuten backen.
Während das erste Blech backt, den restlichen Teig aus dem Kühlschrank holen und wie das erste Blech verarbeiten.

4

Die Plätzchen kurz ein wenig abkühlen lassen und dann noch warm in Puderzucker wälzen.

Ingredients

 300 g Mehl
 200 g Butter
 100 g Puderzucker
 1 Ei, Größe M
 1 Prise Salz
 7 Stück Kinderriegel
 Puderzucker zum Wälzen

Directions

1

Mehl, Butter, Puderzucker, Salz und Ei zu einem Teig kneten und für 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.
Der Teig muss richtig kalt sein.

2

Die Hälfte des Teigs herausnehmen.
Etwa walnussgroße Teigstücke abmachen, zu Kugeln rollen, platt drücken, ein Stück Kinderriegel falsch herum rein legen, zuklappen und wieder zu Kugeln rollen.

3

Auf ein Backblech legen und bei 200° C Heißluft für ca. 10 Minuten backen.
Während das erste Blech backt, den restlichen Teig aus dem Kühlschrank holen und wie das erste Blech verarbeiten.

4

Die Plätzchen kurz ein wenig abkühlen lassen und dann noch warm in Puderzucker wälzen.

Kinderriegel-Plätzchen
Kinderriegel-Plätzchen 2