Unbezahlte Werbung

Diese Plätzchen gab es schon in meiner Kindheit immer zu Weihnachten.

Und sie sind soooo lecker, dass sie bis heute nicht auf unserem Weihnachtsteller fehlen dürfen.

Das Rezept habe ich unter diesem Namen auch schon auf Chefkoch veröffentlicht.
Allerdings habe ich ein paar kleine aber feine Verbesserungen vorgenommen.
Früher habe ich sie allerdings mit Margarine gebacken. Die kommt mir heute nicht mehr in die Plätzchen.

Nein, Plätzchen haben sich echte Butter verdient.

Der Teig wird dadurch auch nicht so weich und lässt sich besser verarbeiten.

Anstatt des Nutellas lässt sich auch Nougat mit ein wenig Kokosfett vermischt verwenden. Auch sehr lecker!

Allerdings wurden die Plätzchen schon von mehreren Stellen als “etwas aufwändig” bezeichnet. Deshalb habe ich den letzten Arbeitsschritt (Nougat mit Kokosfett schmelzen, dann abkühlen lassen) gestrichen und die eigentliche Füllung durch Nutella ersetzt.

Nougat-Plätzchen

Klar, diese Doppeldecker werden nicht einfach von der Plätzchenrolle abgeschnitten und in den Ofen geschoben.

Aber der Teig lässt sich so einfach verarbeiten, dass die Plätzchen schnell ausgestochen und im Ofen sind. Während das erste Blech backt, stecht ihr die nächsten schon mal aus und schiebt sie anschließend in den Ofen, wenn die erste Ladung fertig ist usw.
Insgesamt hat das reine Ausstechen und Backen keine 30 Minuten gedauert.

Sobald sie abgekühlt sind, können sie auch schon mit Nutella bestrichen und die Schokolade nebenbei erhitzt werden. Dann nur noch zur Hälfte eintunken und trocknen lassen.

Und fertig sind eure wunderbar mürben, nussigen Doppeldecker-Plätzchen.

Doppeldecker Plätzchen

Menge50 Portionen

 250 g Dinkelmehl, 630
 75 g Zucker
 200 g Butter
 150 Haselnüsse, gemahlen
 1 Pck. Vanillezucker oder
 1 TL Vanilleextrakt
 1 Ei
 1 TL Weinsteinbackpulver
 150 g Nutella
 300 g Kuvertüre, zartbitter

1

Alle Zutaten bis auf Nougat, Kokosfett und Blockschokolade zu einem Teig verarbeiten, falls er zu klebrig sein sollte, eventuell noch etwas Mehl hinzugeben.

2

Den Teig für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Plätzchen ausstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft ca. 7 Minuten backen. Die Plätzchen sollten nicht zu dunkel werden. Anschließend auskühlen lassen.

Plätzchen backen

4

Die Hälfte der Plätzchen mit Nutella bestreichen und anschließend zusammen klappen.

5

Dann die Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und die Plätzchen zur Hälfte diagonal in die Schokolade tauchen. Trocknen lassen und in einer Keksdose aufbewaren.

Plätzchen zur Hälfte in Kuvertüre tauchen

Ingredients

 250 g Dinkelmehl, 630
 75 g Zucker
 200 g Butter
 150 Haselnüsse, gemahlen
 1 Pck. Vanillezucker oder
 1 TL Vanilleextrakt
 1 Ei
 1 TL Weinsteinbackpulver
 150 g Nutella
 300 g Kuvertüre, zartbitter

Directions

1

Alle Zutaten bis auf Nougat, Kokosfett und Blockschokolade zu einem Teig verarbeiten, falls er zu klebrig sein sollte, eventuell noch etwas Mehl hinzugeben.

2

Den Teig für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Plätzchen ausstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft ca. 7 Minuten backen. Die Plätzchen sollten nicht zu dunkel werden. Anschließend auskühlen lassen.

Plätzchen backen

4

Die Hälfte der Plätzchen mit Nutella bestreichen und anschließend zusammen klappen.

5

Dann die Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und die Plätzchen zur Hälfte diagonal in die Schokolade tauchen. Trocknen lassen und in einer Keksdose aufbewaren.

Plätzchen zur Hälfte in Kuvertüre tauchen

Nuss-Nougat-Plätzchen